Ja is‘ denn heut‘ scho‘ Weihnachten?

Woran merken ITler, dass das Christkind vor der Tür steht? Avision kennt die Antwort.

Die Schwiegermutter ist da, die Kinder sind völlig aufgedreht und im Fernsehen läuft den ganzen Tag „Drei Nüsse für Aschenbrödel“. An solchen Dingen erkennen Normalsterbliche, dass wieder Weihnachten ist.

ITler ticken aber bekanntlich etwas anders als der Rest der Welt. Woran merken sie, dass das Christkind vor der Tür steht? Der IT-Dienstleister Avision hat seine Mitarbeiter gefragt und präsentiert die besten Antworten.

Es ist ein untrügliches Zeichen für Weihnachten, wenn:

  • man einen Anti-Viren-Scan laufen lässt, um auf dem Laptop Kekse zu backen.
  • du vergeblich versuchst, die Geschenke deiner Kinder zu paketieren.
  • man vor lauter Lichterketten den Dark Mode aktivieren möchte.
  • auf dem Computer der Eltern einmal im Jahr alle Security Patches installiert werden.
  • die Maus wieder zu viele Kekskrümel zu verarbeiten hat.
  • 24 Fenster geöffnet wurden und Windows trotzdem nicht abgestürzt ist.
  • es nicht Shift ohne Ende, sondern schneit.
  • du mehr Plätzchen löschst als dein Browser Cookies.
  • man plötzlich denkt, das Star-Schema im Data Warehouse weiter normalisieren zu müssen.
  • der Code seltsame Einträge hat *<]:{).

„Da soll noch einer sagen, ITler hätten keinen Humor – wenn er auch zugegebenermaßen etwas speziell ist“, kommentiert Nadine Riederer, CEO bei Avision. „Aber egal ob ITler oder Nicht-ITler: Wir wünschen allen ein schönes und erholsames Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!“

​​

Diese Presseinformation kann auch unter www.pr-com.de/de/avision abgerufen werden.

Pressekontakt

Avision GmbH
Christina Karl
Marketing
Bajuwarenring 14
D-82041 Oberhaching
Tel. +49-89-623037-967
christina.karl@avision-it.de 

www.avision-it.de     

PR-COM GmbH
Melissa Gemmrich
Sendlinger-Tor-Platz 6
D-80336 München
Tel. +49-89-59997-759
melissa.gemmrich@pr-com.de

www.pr-com.de

Ähnliche Beiträge

ARS Electronica
Insights

Betriebsausflug Linz

In diesem Jahr ging es mit der Bahn nach Österreich. Genauer gesagt in die Landeshauptstadt von Oberösterreich – Linz. Wir machten uns morgens am Münchner

Beitrag lesen