Avision und KIMdata vereinen Kräfte für Innovationen im Gesundheitswesen​

Avision und sein neues Tochterunternehmen KIMdata gehen künftig gemeinsame Wege, um Lösungen im Bereich Krankenhausmanagement zu entwickeln und die Effizienz und Agilität von Kliniken auf ein völlig neues Niveau zu heben.

Unter dem Dach von Avision in Oberhaching findet KIMdata, Anbieter von Data-Warehouse-Lösungen für Krankenhausinformationssysteme, seine neue Heimat. Als integriertes Tochterunternehmen stehen KIMdata alle notwendigen Ressourcen, Kompetenzen und Manpower für die Weiterentwicklung und den Vertrieb ihrer Softwareprodukte zur Verfügung. Die rund 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Seiten von Avision stellen zudem sicher, dass die KIMdata-Lösungen noch agiler auf kurzfristige Änderungen der gesetzlichen Anforderungen angepasst werden. Das Zusammenspiel der erfahrenen Softwareentwickler von Avision mit dem langjährigen Markt-Know-how von KIMdata stärkt die Position der Data-Warehouse-Software, bietet Krankenhäusern eine hohe Investitionssicherheit und versetzt Avision und KIMdata in die Lage, Kliniken sowie Krankenhausverbunde optimal zu betreuen.

Mit den Warehouse-Lösungen sind Krankenhäuser in der Lage, die riesigen Datenmengen aus unterschiedlichsten Systemen effizient zusammenzuführen und zu analysieren. Damit stehen dem Management und dem Controlling alle notwendigen Informationen für Berichte und Analysen schnell zur Verfügung. So liefern die Lösungen beispielsweise exakte Informationen über die Auslastung, Pflegepersonaluntergrenzen sowie Kosten und Erlöse. Auf dieser Basis können Kliniken schneller auf Notsituationen reagieren und gleichzeitig Optimierungspotenziale aufdecken.

„Die Kombination der Stärken von Avision und KIMdata ist ein wichtiger Schritt für unsere Lösungen, die dadurch einen bedeutenden Schub an IT-Expertise erhalten“, betont Manfred Merkelbach, Geschäftsführer von KIMdata. „Gemeinsam können wir flexible und leistungsstarke Lösungen anbieten, die den hohen Anforderungen der Branche gerecht werden und die Effizienz von Krankenhausverwaltungen neu definieren.“

„Gemeinsam mit KIMdata gestalten wir das Krankenhausmanagement künftig deutlich einfacher und produktiver – eine wichtige Voraussetzung für die hochdynamische Gesundheitsbranche“, ergänzt Jürgen Bernert, Geschäftsführer von Avision und KIMdata. „Dabei nutzen wir die Synergien, die sich aus der Zusammenführung unter dem Dach von Avision ergeben, hier trifft fachliche Expertise auf die notwendige Manpower und langjährige Entwicklungserfahrung.“

Die Geschäftsführer Jürgen Bernert und Manfred Merkelbach gemeinsam am Stand der DMEA 2024

Die Geschäftsführer Jürgen Bernert und Manfred Merkelbach gemeinsam am Stand der DMEA 2024

​​

Diese Presseinformation kann auch unter www.pr-com.de/de/avision abgerufen werden.

Pressekontakt

Avision GmbH
Christina Karl
Marketing
Bajuwarenring 14
D-82041 Oberhaching
Tel. +49-89-623037-967
christina.karl@avision-it.de 

www.avision-it.de     

PR-COM GmbH
Melissa Gemmrich
Sendlinger-Tor-Platz 6
D-80336 München
Tel. +49-89-59997-759
melissa.gemmrich@pr-com.de

www.pr-com.de

Ähnliche Beiträge

B2Run; Gruppen
Insights

B2Run München 2019

Mit neun Teilnehmer:innen ging unser Avision-Team beim B2Run München 2019 an den Start. Die Firmenbestzeit hat, wie in den letzten Jahren, Franz erlaufen mit einer Zeit

Beitrag lesen